Ergotherapie Bamberger

Praxis für Ergotherapie Bamberger

Arlette Schmalfeldt
Ried 10
99310 Arnstadt
Telefon:03628 / 660 880
Fax:     03628/6609686

Lese- Rechtschreib- Schwäche:

Lese- Rechtschreib- Schwäche (Legasthenie) wird heute als eine sog. Teilleistungsschwäche bezeichnet.

Teilleistungsschwächen finden sich in den Voraussetzungen in Wahrnehmung und Motorik sowie im Zusammenspiel von Wahrnehmung und Motorik, die das Lesen- und Schreiben lernen erst ermöglichen.

An dieser Stelle setzt der Grundgedanke der Ergotherapie an. Lesen und Schreiben finden sehr viel über die visuelle und akustische Aufnahme statt. Es ist also nichts anderes als eine Sinneswahrnehmung.

LRS- Kinder haben auch gerade im Bereich der Motorik Schwierigkeiten.
In der Ergotherapie werden dem Kind Informationen für alle Sinne angeboten.

An dem Baum, der die Entwicklung der Wahrnehmung beim Kind zeigt, wird das verdeutlicht:

Die Wurzeln sind die wichtigsten Bereiche der taktilen, propriozeptiven und vestibulären Wahrnehmung. Nur wenn die Wurzeln des Baumes gesund sind, können sich starke Äste und Zweige entwickeln,- also Feinmotorik, Konzentration, Lesen u.a..
Umgekehrt kann man sagen: hat das Kind Schwierigkeiten sich zu Konzentrieren, beim Lesen usw. könnten die Ursachen auch woanders (also in den Wurzeln, den Wahrnehmungsbereichen) liegen.

Praxis für Ergotherapie Bamberger

Arlette Schmalfeldt
Ried 10
99310 Arnstadt
Telefon:03628 / 660 880
Fax:     03628/6609686